Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Generation.

Jene, die heute jung sind, können sich nicht sicher sein, eine lebenswerte Zukunft zu haben. Menschen aus allen Generationen sind in Bewegung, um füreinander eine Zukunft zu schaffen.

Wir Berater/innen bei #coachesforfuture tragen unseren Teil dazu bei.

Wir unterstützen die Klimabewegungen, indem wir sie ehrenamtlich beraten – im gesamten deutschen Sprachraum (DE/AT/CH).

Organisationsberatung

Wir geben Zusammenarbeit Struktur und Form, damit Engagement wirkungsvoller und nachhaltiger wird.

Teamentwicklung

Wir stärken Kooperation in Teams, damit diese mit mehr Wirkung und mehr Freude zusammenarbeiten.

Coaching und Supervision

Wir unterstützen persönliche Entwicklung und Lernerfahrung, um besser und freier handeln zu können und Erschöpfung vorzubeugen.

Mediation

Wir ermöglichen das Erarbeiten von gemeinsamen Lösungen bei Konflikten, die die Interessen aller Beteiligten einbeziehen. So gelingt konstruktive Veränderung.

Fachberatung

Wir sorgen dafür, dass Know How eingebracht wird, um in der Sache wirksamer zu werden – zum Beispiel Campaigning oder Politikberatung.

Wie kommt Ihr zu Beratung?

Schaut auf die Liste unserer Berater:innen und sucht nach besonderen Angeboten oder Eigenschaften.

Oder Ihr fragt uns direkt:

Mitmachen bei #coachesforfuture

Sind Sie Berater:in, die mitmachem möchte? Tragen Sie sich als Berater/in ein! Es kostet nichts, macht aber viel Sinn.

Aus dem Blog

  • Sind wir “drin” oder “draußen”?

    Wir sind schon 84 und werden noch immer mehr. Und ein Thema wird ernst: Sind wir drinnen oder draußen? Beraten wir oder tun wir auch mit? Führen wir gar? Ein Anstoß zum Diskurs.

  • #coachesforfuture goes Germany

      Als meine Tochter mir ihre ein halbes Jahr alten Bergschuhe hinhält und triumphierend sagt “die sind mir zu klein”, dachte ich noch: so schnell kann man wachsen. Jetzt weiß ich: Das geht noch schneller. Vor drei Wochen ging #coachesforfuture online. Vor einer Woche kontaktierte mich die Berliner Coach und Supervisorin Susanne Usia, dass Deutschland…

  • coachesforfuture geht an den Start

    Es kann losgehen. Aber wie hat es angefangen? Begonnen hat das Projekt mit einem Anruf eines parent for future, oder eigentlich: Mit der Flüchtlingswelle 2015.